Hitest GmbH
Testhaus für Mikroelektronik und Hochfrequenz-Komponenten

Garbsener Landstr. 10
D-30419 Hannover

Telefon: +49-511-277-1313
Fax: +49-511-277-2345
E-Mail: info@hitest.de

Lot Acceptance Tests

 

In kritischen Fällen muss für jedes Produktionslos einer Komponente eine Freigabeprozedur durchgeführt werden, bevor es für die Weiterverarbeitung freigegeben wird.

Hitest führt Lot Acceptance Tests nach verschiedenen Ansätzen durch:

  1. Als Teil eines Upscreenings wird eine Stichprobe des Loses einer Reihe von standardisierten Stresstests unterzogen und danach elektrisch getestet. Hitest entwickelt hierzu das Testprogramm und die notwendige Testhardware und führt die Stresstests durch.
  2. Oft wird ein Lot Acceptance Test eingeführt, wenn Komponenten im Betrieb ausgefallen sind. Hitest analysiert zusammen mit dem Anwender der Komponente die Fehler und entwirft ein Szenario zur Reproduktion der Ausfälle. Daraus entwickelt Hitest ein Testverfahren, mit dem eine Stichprobe aus jedem Produktionslos der Komponente geprüft wird.

 

  • Qualifikationen, Upscreenings und Lot Acceptance Tests PDF (81,9 kB)  

 

Ein weiteres Beispiel ist die Qualitätskontrolle nach IEC 62240 für Bauteile, die ausserhalb ihres regulären Temperaturbereiches eingesetzt werden.

In diesem Fall führt Hitest in regelmäßigen Abständen Stichprobentests mit an die neuen Temperaturen angepassten Testparametern durch. Die Komponenten werden dabei entsprechend einem vordefinierten Stichprobenplan bei den erweiterten Grenztemperaturen geprüft. Die Ergebnisse führen zu entsprechenden Reaktionen.